logo

Häufig gestellte Fragen

Was ist Babyfit?

Babyfit ist ein Projekt des Österreichischen Jugendrotkreuzes gemeinsam mit dem Österreichischen Roten Kreuz. Der Babyfit-Kurs macht Jugendliche zu ausgebildeten Babysittern. Sie erfahren Inhalte und den aktuellen wissenschaftlichen Stand zur Betreuung und Begleitung von Kleinkindern in Theorie und Praxis und lernen, was in einem Notfall zu tun ist. Am Konzept haben anerkannte Experten aus den Bereichen Medizin und Pädagogik mitgearbeitet.

An wen richtet sich Babyfit?

Der Babyfit-Kurs wurde speziell für Jugendliche ab 14 Jahre entwickelt.
Die Ausbildung erfolgt durch Rotkreuz-Lehrbeauftragte und Lehrer mit der Zusatzqualifikation Babyfit-TrainerIn.

Wo kann man babyfit werden?

Die Ausbildung wird an Schulen und ausgewählten Rotkreuz-Dienststellen in ganz Österreich angeboten.

Wie wird man babyfit?

Die Ausbildung dauert mindestens 35 Stunden und umfasst 16 Stunden Babyfit-Kurs und eine Kombination von Erste-Hilfe-Kursen und Kindernotfallkursen. Der babyfit-Kurs umfasst Informationen zur Entwicklung von Babys und Kleinkindern. Die Themen Ernährung, Schlaf, Pflege und Spielen werden ebenso behandelt wie rechtliche Fragen.

Das Buch zur Babyfit-Ausbildung

Das Babyfit-Buch bietet lebensnahe Fallbeispiele, fundiertes Wissen, praktische Tipps und Hintergrundinformationen. Die Jugendlichen lernen alles, was sie als Babysitter wissen müssen. In einfühlsamer Weise bieten die Autoren den jungen Leserinnen und Lesern Informationen zum Thema Persönlichkeitsbildung. Die Themen Beziehung, Körper und Sexualität sollen Jugendliche zur Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit anregen.

Wie viel kostet die Babyfit-Ausbildung?

Der Preis der Ausbildung ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. In manchen Bundesländern wird der Babyfit-Kurs in Kombination mit einem Erste-Hilfe-Kurs bzw. Kindernotfallkurs angeboten. Um die genauen Kurskosten zu erfragen, kontaktiere bitte das Jugendrotkreuz bzw. das Roten Kreuz in deinem Bundesland.

Babysitter-Kartei im Internet

In der Babysitter-Kartei erfahren interessierte Eltern, wer in ihrer Umgebung gerne babysittet und den Babyfit-Kurs sowie einen Erste-Hilfe- bzw. Kindernotfallkurs absolviert hat. Dies berechtigt die Jugendlichen nämlich sich auf der Website zu registrieren. Die Plattform hilft, den Kontakt zwischen Eltern und Babysittern herzustellen. Die Kontaktaufnahme erfolgt über ein Kontaktformular.

Der Babysitter-Ausweis

Nach absolvierter Babyfit-Ausbildung erhalten die Jugendlichen den Babysitter-Ausweis, der in deutscher und englischer Sprache ausgestellt wird und somit auch für einen Au Pair-Job im Ausland hilfreich sein kann.

Warum bildet das Österreichische Jugendrotkreuz Babysitter aus und was hat das mit Persönlichkeitsbildung zu tun?

Das Jugendrotkreuz unterstützt und fördert junge Menschen in ihrer Entwicklung. Kindern und Jugendlichen ihre persönlichen Stärken zu zeigen, ihnen Hilfsbereitschaft und Verantwortung für sich und ihre Mitmenschen zu vermitteln, zählt dabei zu den Hauptaufgaben.

Gute Kinderbetreuung ist nur dann möglich, wenn man sich selber mag.
Das bedeutet: Nur wenn Jugendliche sich selbst kennen und mögen und ihre Gefühle einordnen können, können sie auch auf einen anderen Menschen zugehen und seine Bedürfnisse erkennen - zum Bespiel jene eines kleinen Kindes, für das sie als Babysitter einige Stunden die Verantwortung übernehmen. Wie gut man ein Kind sitten kann, hängt also viel mehr von jedem selbst ab als von dem Kind, und mag es noch so "schwierig" sein.

Das Babyfit-ExpertInnen-Team

Die Babyfit-Ausbildung wurde von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Österreichischen Roten Kreuzes und des Jugendrotkreuzes mit Unterstützung eines ExpertInnenteams entwickelt.